Die Besucherzahl in der historischen Schönfelder Anlage wächst weiter.

Das Schloss Schönfeld wird immer mehr zum Besuchermagneten. Im vergangenen Jahr konnten in dem sogenannten Zauberschloss, das seit Jahren in mühevoller Kleinarbeit saniert wird, über 20000 Gäste begrüßt werden. Das teilt jetzt der Schönfeld-Weißiger Verwaltungsleiter Bernd Mizera mit. Betrieben wird die wunderschöne historische Anlage vom Kunst- und Kulturverein Schloss Schönfeld. In Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat und dem Magischen Zirkel Dresden „Bartolomeo Bosco“ wird dafür gesorgt, dass das Zauberschloss u.a. bei Veranstaltungen und mit seiner Ausstellung über die Geschichte der Zauberkunst seinem Namen alle Ehre macht. Die Gästezahl ist von Jahr zu Jahr gestiegen. Wurden 2005 noch rund 9000Besucher gezählt, so waren es 2006 schon cirka 15000. Auch dieses Jahr wird ein weiterer Zuwachs erwartet. Am 5. April werden wieder viele Besucher kommen. Ab 12.30Uhr wird an diesem Tag ein Brückenfest gefeiert. Und das aus gutem Grund. Die Sanierung der seit 1981 gesperrten Brücke zwischen Schloss und Kirche ist kürzlich abgeschlossen worden. Dafür hat die Stadt rund 100000 Euro investiert, teilt Ortsvorsteher Hans-Jürgen Behr (CDU) mit.Hilbert Geöffnet: Sa., So., Feiertage, April bis Oktober, 13–17 Uhr, März bis 16 Uhr.

   
© Sachsenzimmer.de